Das brauchst Du, um zur Prüfung zugelassen zu werden:

Fuehrerscheinantrag

Damit der TÜV Dir die Prüfung abnehmen kann, musst Du vorher einen Führerscheinantrag bei der Führerscheinstelle stellen. Dafür brauchst Du folgende Unterlagen:

  • Die Antragsformulare kannst Du Dir unten bei der jeweiligen Behörde downloaden oder bekommst Du bei uns in der Fahrschule.
  • Originalnachweis über die Teilnahme an einem Kurs für Lebensrettende Maßnahmen oder Erste Hilfe (Downloadbereich). Das gilt auch für Erweiterungen. Nur Aufsteiger innerhalb der A-Klassen (Praxisprüfung nach zwei Jahren) brauchen diesen Nachweis nicht.
  • Landkreisbewohner: Legitimierung der Wohnsitzgemeinde
  • Stadtbewohner: Ausweiskopie (bitte schwarzweiß)
  • biometrisches Passfoto nicht älter als 5 Monate
  • Sehtest für den Führerscheinantrag, nicht älter als 2 Jahre (bekommst Du beim Optiker)

Für Begleitetes Fahren mit 17 Jahren zusätzlich:

  • Unterschriften der Begleitpersonen (Formular dazu ebenfalls unten zum Download oder bei uns)
  • Ausweis- und Führerscheinkopien der Begleitpersonen
  • Einverständnis beider Erziehungsberechtigten durch Unterschrift oder zusätzlich Kopie des Sorgerechtsnachweis

Bei Führerschein-Vorbesitz zusätzlich eine Kopie des Führerscheins.

 

Den Antrag für Bamberg Stadt kannst Du Dir unter dem Link herunterladen und den Antrag für den Landkreis Bamberg unter diesen.

 

Die Führerscheinstellen berechnen für das Drucken des Kärtchen und die Antragsbearbeitung für den ersten Führerschein 43,40 €, bei Vorbesitz 42,60 € und für BF17 hängen die Gebühren von der Anzahl der Begleitpersonen ab, 1 Person: 59,40, 2 Personen: 67,70 €, 3 Personen: 76,00 € und pro weitere Begleitperson 8,30 € mehr. Wenn Du mehrere Klassen auf einmal machen möchtest, kannst Du entscheiden, welche Prüfung Du zuerst machen willst und bekommst für 8,70 € ein 2. Kärtchen und kannst mit Deiner ersten bestandenen Klasse gleich losfahren. Du musst die Gebühren bei Antragsstellung vor Ort bezahlen.

 

Übrigens musst Du beim ersten Führerschein in Bamberg oder im Landkreis Deinen Wohnsitz gemeldet haben, sonst kannst Du hier keinen Führerschein beantragen oder die Ausbildung und Prüfungen machen. Die einzige Ausnahme ist, wenn Du hier zur Schule gehst oder arbeitest. Dann könntest Du einen Antrag bei Deiner Wohnsitz-Führerscheinstelle abgeben und als Prüfort Bamberg als Lebensmittelpunkt beantragen.

 

Bei Erweiterungen für Motorradführerschein ist der Wohnsitz in der Regel kein Problem. Du kannst den Antrag bei Deiner Führerscheinstelle abgeben und den Prüfort Bamberg begründen mit: "Motorradfahrschule" oder eben, dass Du ausreichend Zeit hier in Bamberg bist aus den jeweiligen Gründen (Urlaub, Praktikum .....).

 

WICHTIG WICHTIG WICHTIG: Du kannst erst zur Prüfung gehen, wenn Dein Führerscheinantrag von der jeweiligen Führerscheinstelle bearbeitet ist. Deshalb solltest Du Dich möglichst frühzeitig darum kümmern. Ab Antragsabgabe musst Du mit zwei bis mehreren Wochen Bearbeitungszeit rechnen, bis Du einen Prüftermin beim TÜV bekommst.

 

In der Regel bekommst Du Dein Führerscheinkärtchen gleich bei Bestehen Deiner Praktischen Prüfung vom Prüfer ausgehändigt. Wenn er das Kärtchen nicht hat, weil Du vor Deinem jeweiligem Geburtstag die Prüfung gemacht hast, kannst Du es frühestens an Deinem Geburtstag selbst bei der Führerscheinstelle in Bamberg (Moosstraße 65) oder im Landratsamt (Ludwigstraße 23) oder Deiner eigenen Behörde abholen.

 

Bei Begleitetem Fahren mit 17 erhältst Du eine Bescheinigung mit Deinen eingetragenen Begleitpersonen. 50er Roller darfst Du mit dieser Bescheinigung natürlich allein fahren. Nach Deiner bestandenen Fahrprüfung wird das Kärtchen gedruckt. Du kannst es ab Deinem 18. Geburtstag abholen, bis zu 3 Monaten darfst Du mit der Bestätigung, dann auch ohne Begleitpersonen weiter fahren.


Fahrschule Füllgraf

Kunigundendamm 31

96050  Bamberg

Anmeldung und Beratung regulär Montag und Donnerstag 16 :30 bis 18:15 Uhr, Coronabedingt bleibt unser Büro geschlossen und alles funktioniert nur kontaktlos

Telefon:  0951 / 203054

Karl-Heinz Füllgraf mobil:  0172 / 860 80 53