Entscheiden Sie und überprüfen Ihre perönliche Fahrfitness:

Freiwilliger Fahreignungstest

Seit Jahren kursiert die Diskussion über Fahreignungstests für älterer Fahrer. Ob vorgeschrieben oder nicht, es liegt im eigenem Interesse, sicher auf der Straße unterwegs zu sein. Selbst betroffen, müssen wir uns schmunzelnd eingestehen: nicht nur Augen, Ohren und Fitness sind nicht mehr wie vor 20 Jahren. Und wir wissen auch, wenn sich etwas verändert, dann geschieht das nicht über Nacht, sondern schleichend, nach und nach. Das führt dazu, dass man gar nicht bemerkt, wenn etwas nicht mehr so klappt. Deshalb sind entsprechende Untersuchungen bei Berufsfahrern ab 50 Jahren tatsächlich vorgeschrieben. Und eigentlich müsste wir echt dankbar sein, wenn unsere Lieben den Mut aufbringen, uns auf eventuelle "Schwachstellen", die sie beobachtet haben und sich sorgen, liebevoll hinweisen. Ja das nervt - aber sie meinen es wirklich nur gut.

 

Gleichbleibende Unfallzahlen bei Fahrern "ab 50" zeigen, dass mögliche Veränderungen von den anderen Verkehrsteilnehmern getragen werden. Aber wollen wir das? Unsere eigene Sicherheit den anderen überlassen? Ein freiwilliger Fahrfitnesstest kann helfen, den tatsächlichen Stand zu erkennen. Eventuell auftretende Routinefehler werden deutlich und Sie bekommen Tipps, wie Sie Ihnen entgegen wirken können. Im Idealfall können Sie sich quasi amtlich einen "sicheren, vorbildlichen Fahrer" nennen.

 

Eine qualifizierte Fahreignungsfahrt dauert mit Vor- und Nachbesprechung 90 Minuten. Getestet wird tatsächliches Können, Sicherheit, Routine und Reaktionsfähigkeit. Gemeinsam mit einem qualifiziertem Fahrlehrer werten Sie intensiv die Fahrprobe aus und erhalten individuell abgestimmte Beratung.

 

Der Fahrfitnesstest ist auch für Angehörige interessant, die sich Sorgen um Ihre "Lieben" machen. Es ist nicht ganz leicht, dieses empfindliche Thema anzusprechen. Lassen Sie sich beraten, wie man das angehen könnte. 

Fahrschule Füllgraf

Kunigundendamm 31

96050  Bamberg

Anmeldung und Beratung Montag und Donnerstag 16 bis 18:15 Uhr

Telefon:  0951 / 20 30 54

Karl-Heinz Füllgraf mobil:  0172 / 860 80 53